Deviant Login Shop  Join deviantART for FREE Take the Tour
×

:iconkite-7: More from Kite-7


More from deviantART



Details

Submitted on
June 21, 2011
File Size
1.2 KB
Link
Thumb

Stats

Views
138
Favourites
4 (who?)
Comments
30
Downloads
3
×
Die goldene Sonne wie ein Fluss aus Licht.
Ehe er ging sprach ich: Vergesse mich nicht!
Dann ging er hinfort in die Dunkelheit
Auf ewig zu kämpfen gegen die Zeit.

Der Tod ist immer an meiner Seite,
berührt mich doch nicht,
führt mich nicht ins Licht.
So wart ich auf immer in des Waldes Grün.
Werd ich ihn irgendwann wieder sehn?

Frag mich nach Morgen – Ich seh nur die Nacht.
Sterne im Tanz mit der Unsterblichkeit.
Am Horizont erwacht der Glanz der Sonne.
Doch ich bin blind und suchend
Gleich einem einsamen Kind.

Der Tod ist immer an meiner Seite,
berührt mich doch nicht,
führt mich nicht ins Licht.
So wart ich auf immer in des Waldes Grün.
Werd ich ihn irgendwann wieder sehn?

Siehst du mich als dann auf der Lichtung stehen
Werd ich vielleicht für immer vergehen.
Erwarte den Tod – Erwarte das Glück.
Bringt mir doch der Tod den Liebsten zurück.
Was ist das Leben gar ohne den Tod?
Wie ein Schluck Wasser ohne das Brot.
So gib mir die Hand.
Führ mich zum Licht.
Doch berühr ihn noch nicht.
Ein etwas älterer Text, den ich doch mal hochladen wollte. Gehört in eine Geschichte, die ich im Jahre 2009 geschrieben habe, lässt sich aber gut aus dem Kontext rausklauen.

Und jetzt auch vertont von :iconeinsamer-wanderer:  : Klick zum HÖRBUCH

 
Add a Comment:
 
:iconberenfox:
Berenfox Featured By Owner Oct 16, 2011  Hobbyist Traditional Artist
*auch endlich mal kommentier*

Das Gedicht gefällt mir sehr. Traurig und hoffnungsvoll zugleich. Gerade die Kombination eines traurigen Themas mit eher schönen Dingen wie den Sternen, dem Wald und so mag ich sehr.

Durch das Reimschema habe ich allerdings nicht durchgeblickt... *duck*
Reply
:iconkite-7:
Kite-7 Featured By Owner Oct 16, 2011
*wedelfreuwedel*

Danke, schön, dass es dir gefällt. :)

Und das Reimschema ist super geheim... schließlich stammt das Gedicht aus einer uns völlig unbekannten Welt, deren Regeln und Gesetze sich uns niemals erschließen werden. *muhahaha*
Reply
:iconberenfox:
Berenfox Featured By Owner Oct 17, 2011  Hobbyist Traditional Artist
*wedelflauschtätschel* Mehr davon. :)

Na, deine Texte sowieso. <3

*grins* Ja, sowas in der Art habe ich mir schon gedacht... *meine Nase heimlich durch den Türspalt in die geheime Welt hineinsteck und schnupper*
Reply
:iconkite-7:
Kite-7 Featured By Owner Oct 19, 2011
Tja, davon wohl eher nicht. Weißt ja, dass der Text aus einer Geschichte stammt.
*knuffflausch*
*die Tür zumach und vorher deine Nase klau-rett und aufknabbermampf*
Reply
:iconberenfox:
Berenfox Featured By Owner Oct 19, 2011  Hobbyist Traditional Artist
*grins* Deshalb ja... :P Mehr!
*zurückknuffflausch*
Eeks... *schniefli und deine Nase als Genugtuung pflück und knusperkau*
Reply
:iconkite-7:
Kite-7 Featured By Owner Oct 19, 2011
xD Irgendwann...
*umpfotflauschfussel und mit der neu nachgewachsen Nase wackel*
Reply
:iconberenfox:
Berenfox Featured By Owner Oct 19, 2011  Hobbyist Traditional Artist
*lächel* Irgendewann bald! ;P
*Nase gleich nochmal klaupflückmampf*
Reply
:iconkite-7:
Kite-7 Featured By Owner Oct 21, 2011
Hab gar keine Zeit :P
Und Gedichte oder so was werd ich wahrscheinlich sowieso erst mal keine schreiben.
*Naspfot*
Reply
(1 Reply)
:iconmyuna:
Myuna Featured By Owner Jun 23, 2011  Student General Artist
...

Das ist wunderschön. Das Thema, die Botschaft des Gedichtes... :heart:

Ganz besonders schön finde ich die dritte Strophe. Die ist so poetisch, fragil, verträumte Worte.

Du solltest mehr hochladen... Wirklich.
Reply
:iconkite-7:
Kite-7 Featured By Owner Jun 26, 2011
Vielen Dank! :hug: Schön, dass es dir gefällt. Mal sehen wann ich wieder was hochlade. :)
Reply
Add a Comment: